No. 1130

2019-12-25 - 09:00
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

Wenn  bis  Silvester  nicht  noch  Schlimmes  passiert,

ist ein betrachtenswerter  Gedanke  für uns reserviert:

Das  Schicksal  wollte  uns  ein  Jahr  Behagen  gönnen!

~~~~~

Aber,  es  hätte  auch  ganz  anders  kommen  können!

So feiere denn und  "feste" – freu Dich auf das Beste!

~~~

Denn das dicke Ende kommt – trotz  aller  Proteste:

Dann und wann

– spätestens aber:  Irgendwann!

Denn ab dem Jahre 2020 sind wir dran . . .


No. 3382

2019-12-06 - 21:15
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

ZUM  FESTE

~  +     +  ~

Auf die Freudentränen achten!

Beim Geschenke betrachten

Frohe Wein-achten!

~  +     +  ~

Aus: > Mit Gedichten Humor belichten <

tredition  verlag  - -  hamburg


No. 5719

2019-09-11 - 16:00
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

Bist du zehn Jahre alt, und hast Du einen Dollar,

kaufe dir einen Kaugummi.

~~~

Bist du zwanzig Jahre alt, und hast tausend Dollar,

kaufe dir ein Parteibuch.

~~~

Bist du dreißig, und hast eine Million,

kaufe dir einen Abgeordneten.

~~~

Bist du vierzig, und hast hundert Millionen,

kaufe dir Gewicht in einer Partei.

~~~

Bist du fünfzig, und hast eine Milliarde,

kaufe dir Senatoren.

~~~

Bist du sechzig, und hast du zehn Milliarden,

kaufe dir einen Präsidenten.

~~~

Darüber hinaus musst du nichts mehr kaufen,

der Kongress kommt von alleine.


No. 4035

2019-07-24 - 13:26
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

Leben ist eine fließende Bewegung

Wissen ist Anhalten, Festhalten, Spalten, Zählen

Wissen ist wie eine genaue Photographie

Weisheit ist der Film

Bewusstsein schreibt das Drehbuch

– die Akteure sind „Wir“


No. 6277

2017-08-01 - 18:28
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

WEGE  ins  GLÜCK

Aus:  > Das Buch für Dein Leben <

www.TheBookOfLife.de

~~~~~

Das Thema Glück wird hier im

"Buch" deswegen so ausführlich behandelt,

weil es ein  zentrales Thema  unseres Daseins ist.

~~~~~

Es ist eine absolute Größe, es ist Liebe,

und in den beiden Daseinsebenen

– im Relativen und im Absoluten –

ewig präsent und wirksam.

~~~~~

Ohne Anfang und ohne Ende.

 

Und weil es eine absolute Größe ist, gilt Glück als ein natürlicher Zustand für jede/n Einzelne/n in unserer relativen Welt. Aber in einer einmaligen und einzigartigen reflektierten Weise. Das Glück wirkt und erscheint für jeden Menschen auf eine besondere Art, die sich individuell unterscheidet. Sogar bei eineiigen Zwillingen, obwohl diese die am engsten beieinander liegenden Wirklichkeiten berühren und ihr Glück fast identisch wirkt.

Glück bedeutet ein Dasein mit Deiner Persönlichkeit und ist in seiner besonderen Eigenschaft nur für Dich so erfahrbar! Leben zu dürfen, gesund zu sein und ohne Not: Das ist ein besonderes Glück, und wenn Dir diese Wahrheit voll bewusst wird, hast Du Dein wahres Glück bereits gefunden.

 
  • Niemand kann Dir sagen, wie Du Dein Glück findest. Nur Du selbst. Lass Dich nicht beirren: Keine Gesellschaft, kein Freundeskreis oder Deine Familie kann wissen und bestimmen, wie Dein Glück aussehen soll und wie es zu sein hat.
  • Lebe Glück jetzt und nicht nur in der Vergangenheit im Schwelgen von Erlebtem und vor allem nicht in der Zukunft. Wenn Du Dein jetziges Glück nur in die Zukunft verschiebst, wirst Du es buchstäblich immer in der Ferne sehen! Weil Du erwartungsvoll in der Vorstellung verhaftet bleibst, es gäbe Glück auf Vorrat. Das ist zwar auch eine Art von Glück, aber das Bedauern wird folgen, weil die Glücksbringer oft ein jähes Ende finden und Erreichtes zerfällt oder die Ziele nie erreicht wurden. Wenn Dein Glück sich wandelt, wandle Dich sofort mit. Lebe jeden Tag, als sei es der letzte.
  • Selbst der ärmste Mensch in seiner Hütte kann glücklich sein. Wenn unsere Grundbedürfnisse gedeckt sind und die Gesundheit gegeben ist, dann muss die Zufriedenheit beginnen. Zufriedenheit ist die Grundlage für unser Glück.
  • Geld ist Mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck. Glück kann man „haben“, befristet, aber nicht kaufen. Glücklich kann man nur „SEIN“. Und wenn Du es Dir richtig bewusst machst, kannst Du unbefristet glücklich sein. Ewig – weil Du ewig bist!
  • Missbrauche niemals die Macht des Geldes! Erlebe etwas mit Deinem Geld, und lass andere etwas damit erleben. Was Du verschenkst, kommt zu Dir zurück. Stifte, hilf, mach Menschen glücklich! Bleib dabei bescheiden. Es gibt reiche Bescheidene. Sie sind glücklich, weil sie Geld haben, aber es nicht brauchen.
  • Willst Du glücklich sein, vergleiche Dich nicht mit anderen! Ihr Glück ist für Dich nur eine Projektion, und Dein Glück für sie. Erspare Dir Vergleiche. Vermeide das Mitziehen, Übertrumpfen oder materielle Wettrennen, und errege keinen Neid.
  • Schwelge und prasse, und dann gib Ruhe. Lebe den Wechsel. Faste, trete kurz und spare. Suche die Stille und die Kontemplation, aber bewahre das Glück der Fülle, und gib dann damit irgendwann wieder ein „rauschendes“ Fest. Umarme die Kunst und die Natur, lebe mit Musik. Ihr Glück ist wie die Liebe: bedingungslos!
  • Erlebe Dich selbst im Glück. Zuerst ALLEIN. Dann mit anderen. Wenn Du es umgekehrt versuchst, wird Dein Geist unentwegt versuchen die „Konditionen“ des Glücks für die anderen zu finden und her zu stellen, und das ist unmöglich. Nicht einmal für Freunde und Familienmitglieder, und sogar nicht einmal für Deine ganz Geliebten. Nur Du selbst kannst Dein Glück finden und es dann verkörpern, und für niemand sonst gelingt Dir die Suche.
  • Schenke allen, deren Leben Du berührst, Deine Zuneigung, Dein Verständnis und Deine Liebe. Du verschenkst Glück. Erwarte keinen Dank. Sei einfach im Glück. Bleibe fest in Deinem Glauben, dass das Leben Dir Brücken baut, und dass Deine Seele unvergänglich ist, dann kann der Boden der Tatsachen auch im siebten Himmel liegen
  • „Glücklich-Sein“ findet auch im Wissen statt, dass wir alle Erfahrungen unseres Lebens selbst gewollt haben, mit freiem Willen. Nur dann, und nur dann, kannst Du die Welt so akzeptieren, wie sie ist, und nicht wie Du sie gerne hättest. Erst dann hörst Du auf, Opfer zu sein und Angst zu haben! Sei selbst die Ursache Deines Schicksals, dann ersetzt Du Angst durch Glück.
  • Mach Dich frei von der Meinung anderer, von Deiner eigenen, und überhaupt frei von Meinung, Urteil und Eindruck, und frei von Selbsttäuschung. Das ist eine Grundbedingung für ungetrübtes Glück.
  • Bist Du im Glück, vielleicht sogar im höchsten Glück der Erleuchtung, bleib still damit. Lebe in Weisheit, und eine schlichte Denkweise wird folgen, da der Geist in Ruhe ist. Du wirst nicht mehr bitten müssen, Du bist selbst, der Du bist. Du wirst nicht mehr beten, Du bist im Dialog. Du verkörperst das, was die Menschheit sucht. Du bist ein Vorbild durch gelebte Größe für die wenigen, die sich geöffnet haben, das Meisterliche zu erkennen. Sie werden Dir folgen.