No. 3084

2016-09-30 - 06:20
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

Wir sind nicht

die Nachkommen der Göttlichkeit,

sondern deren Vorkommen.

~~~~~

Wenn wir uns als ein Abbild, ein Ebenbild

des Göttlichen betrachten, dann wird

die Selbstfindung zur Gottfindung.

Eine Einheit von Abbild und Essenz.

~~~~~

Und das birgt die große Gefahr

einer Selbstüberhöhung !

~~~~~

Und die kann zur Verblendung führen,

zu diversen Machtansprüchen, zu Arroganz,

und Geringschätzung und fördert Gefühle

der Überlegenheit absoluter Herrscher

oder einer absoluten Göttin.

~~~~~

Solch eine empfundene absolute Überlegenheit kann

jedoch in unserer relativen Welt nicht erreicht werden.

~~~~~

Weder individuell noch kollektiv, weder als Rasse

noch als gesamte Menschheit. Wir nutzen nur

göttliche Potenziale und wir verkörpern

ihre Wahrscheinlichkeiten.


No. 2331

2016-06-12 - 21:55
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

Eigentlich ist alles, was man im Leben

mit Liebe in sich aufgenommen hat,

ein genaues Abbild von Schönheit!

~~~

So kann die gesamte Welt

uns ihre Schönheit bieten.


No. 2683

2016-06-10 - 10:24
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

Wenn wir uns – jetzt – als ein Abdruck,

ein Gefäß und Ebenbild des Göttlichen entdecken,

dann wird die Selbstfindung eine Gottfindung.

Eine Einheit von Abbild und Essenz.