No. 6826

2018-10-17 - 20:17
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Geheimnisse?   Wer befindet über legale Geheimnisse

– und was sind illegale Geheimnisse?

Die Verletzung von Staatsgeheimnissen

nach §§ 93-97b StGB

> Legale, aber auch illegale Geheimnisse dürfen nicht weitergeben werden, wenn dadurch ein schwerer Nachteil für die Bundesrepublik entsteht. Und auch wenn man fälschlich der Meinung war, es habe sich um ein illegales Geheimnis gehandelt, werden der, oder die Täter bestraft, wenn sie sich nicht zuvor an ein Mitglied des Bundestags gewandt haben <

Illegale Geheimnisse also können nur schwere Straftaten und Rechtsbrüche wie Mord oder Staatsterrorismus sein und diese stellen IMMER einen schweren Nachteil für den Ruf jedes Staates dar. Damit hat potentiell jede Veröffentlichung von Daten aus deutschen Ministerien Fälle dabei, die mögliche Aussichten auf strafrechtliche Konsequenzen haben. Jedoch bleibt es günstiger für Juristen wenn eine unklare Rechtslage bestehen bleibt, denn dann bedarf es jeweils einer Prüfung im Einzelfall, wo angemessene stattliche, äh staatliche Einflussnahme gesichert ist. Ein klarer Weg wie eine eventuelle Staatskriminalität durch Geheimhaltung abgeschirmt werden kann.

(Aus dem Manuskript: Geheimnisse.)


No. 6274

2017-07-28 - 19:19
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Die Kunst ist,

das Vorhandensein eines Geheimnisses

überhaupt zu erkennen.

Und das ist nur der erste Schritt.

~

Der nächste Schritt ist es 'wahr'zunehmen.

~

Ein Teil davon zu werden ist der letzte Schritt.

Sonst bleibt es kein Geheimnis mehr.


No. 6272

2017-07-28 - 18:46
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Wo es Geheimhaltung gibt

da kann es keine Demokratie geben!

Oder relativiert:

Je mehr Geheimhaltung, desto weniger Demokratie!

Wächst die – Transparenz – wächst die Demokratie

Auch wenn die Bürger nicht alle Details wissen wollen

Wer sie aber wissen will – soll sie auch finden können!


No. 6268

2017-07-28 - 18:40
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Geheimwissen muss oft für Dekaden

in den  Schubladen  bleiben, denn dessen

Offenbarung würde noch niemand verstehen

und die Zusammenhänge und Auswirkungen

wären kaum von jemand zu begreifen.

~~~

Und bei den Initiatoren kann niemand hinterfragen!

Alles geheim.  Alle verstorben.

~~~~~~~

Nur wenn nach langen Zeiträumen die „Früchte“ der

Abmachungen offenkundig werden, dann könnte die

Tragweite manchen dämmern.

~~~

Aber dann interessiert es niemanden mehr.

Und deswegen bleibt es dabei: ‚ES‘ ist „Geschichte“,

Gottes Wille, Konvention und Schicksal.