No. 11.886

2022-10-02 - 11:24
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

Eklektik ist die Technik der Willkür

Bekleck Dich und versteck Dich!

Denn die Willkür ist hierfür

des Fleiglings Zellentür

→  •  ←

In den Geisteswissenschaften charakterisiert der Begriff Eklektizismus die Methode, aus Versatzstücken unterschiedlicher Systeme, Theorien oder Weltanschauungen eine neue Einheit zu bilden. (Wikipedia)

Die häufig abwertende Verwendung des Terminus verrät eine Bevorzugung in sich abgeschlossener, isolierter Theoriesysteme gegenüber der Selektion zutreffender Aussagen aus verschiedenen Theorien bei Nichtübernahme widerlegter Elemente.  (Deswegen versteckt sich der Feigling)


No. 11.845

2022-09-21 - 08:34
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

WER  HAT  ES  LEICHT ?

:

Rechthaber nehmen ihre Sturheit leicht:

Und wie! Denn ihre Meinung ist noch nie

auch nur einen Zentimeter aufgeweicht!

~

Der Narr nimmt es leicht – und hat es leicht

+

Die Grübler tun sich aber schwer

und leiden daher sehr

- + -

Noch schwerer die vielen Pessimisten,

die ein Leben lang die Freud' vermissten

- - + - -

Auch der Pechvogel: Er torkelt schwer,

stürzt im  Rausch  ins  Klo  daher !

Und hört alsdann nichts mehr

(Wo steckst Du – Klaus?)

(Wir ziehen dich raus!)

- - : - -

Der Pedant hat sich zeitlebens verrannt

und keinerlei Entspannung gekannt

- : -

Und der  Geizkragen  gibt sowieso nichts her,

schreibt dem Finanzamt: Die Kasse sei leer!

Und stirbt beim jahrelangen Schriftverkehr

:

Nur der  Tod  macht endlich alles leicht,

denn die Leichtigkeit ist mit ihm erreicht


No. 11.839

2022-09-19 - 08:08
© 2006-2022 Gerd Peter Bischoff

OKTOBERFEST  –  DIE  DRITTE  MASS

♦       ◊       ♦

Ihm klemmt der Schuh, er schwankt herbei,

zittrig bückend schnürt er seinen Henkel –

ääh – verschüttet auch sein Bier dabei –

das geht ihm ganz gewaltig auf den Senkel.

Drei Maß Bier: Ein Treibsatz großer Immanenz

verursacht die drückend, drängende Inkontinenz,

alsdann voran gestoßen durch heftig laute Flatulenz!

Durch den Rückstoß aber stolpert er

kopfüber ins Klosett und sieht nichts mehr.

Doch diese neue Perspektive,

führt ihn zu wahrer Erkenntnistiefe:

Oh, weiße Kachelwand, die ich liegend hier benässe,

nichts wissen, die sonst hier pissen

von deiner funkelnd bleichen Blässe . . .“

murmelt er am Boden liegend auf dem Bauch.

Ein anderer Pinkler: „Ich verstehe Ihr Genuschel nicht“,

beugt sich herab. „Schlechte Akustik“ raunt er ihm ins Gesicht.

Ach ja“, lallt der Erkennende belustigt, „jetzt rieche ich sie auch!“

◊     ♦     ◊

Aus dem Gedichtband

> Mit Gedichten Humor belichten <

Tredition Verlag  –  Hamburg