No. 8552

2020-10-16 - 14:47
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Sei für den berauschenden  Auftritt  bereit!

Der große Triumph dauert im Laufe der Zeit

lediglich eine kleine  Weile,  ein kurzes Stück:

Dann  flutet  dich  das  heftige  Sekundenglück


No. 8490

2020-10-03 - 19:22
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Im Alter hat man viel Zeit

Sehr viel Zeit

Man darf sie nur nicht vertrödeln,

denn dann droht uns das 'Verblödeln'

Zeit zum Ausmisten, räumen, rödeln


No. 8465

2020-09-29 - 17:13
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Meide aktuelle Nach'richten'

Denn  sie  führen  uns  oft  in  die  Irre!

Es fehlt die Distanz und eigene Recherche

Sie halten uns beschäftigt, wo überflüssig

Und stellen eine negative Auswahl dar:

Entweder  stumpfen  sie uns ab,

oder sie machen uns krank

Mit der Zeit beides!

Aus: Medien und Propaganda


No. 8464

2020-09-29 - 17:05
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Die  Zukunft  ist  gefährlich!

~~~

Und damit Regierungssache

Die  bleibt  natürlich  geheim!

~~~

Die Bürger sollen sich sonnen

in der bewältigten Vergangenheit

~~~

Wer ist noch  locker  in der Gegenwart?

Im Augenblick, im herrlichen Moment?

Wer schwimmt mit im „Strom der Zeit“,

ganz oben drauf, unbeschwert und frei?


No. 8409

2020-09-18 - 16:13
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Anfang und Ende

stehen Rücken an Rücken.

Und gewiss: beide sehen sich wieder

Auf einer anderen Ebene der Zeit

Wenn ein 'Umdrehen' möglich wird

oder der Kreislauf vollendet ist


No. 8392

2020-09-14 - 17:17
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Die  Wahrheit  gilt es zu wissen

Viel Wahrheit gilt als Gewissheit

Weit gefehlt!

Je vollumfänglicher Wahrheit wird,

desto  widersprüchlicher  erscheint  sie

Der Fluss der Zeit erlaubt die Widersprüche

Denn  wer  in  die  Wahrheit  eindringt,

braucht Zeit, um sie zu durchqueren.

Und schon hat sich die Wahrheit subtil verändert!


No. 8384

2020-09-13 - 17:00
© 2006-2020 Gerd Peter Bischoff

Furcht entsteht bei den bekannten Gefahren,

bei abschätzbaren Risiken und Bedrohungen

+

Angst entsteht vor dem Unbekannten, den nicht

fassbaren und unsichtbaren Risiken und Krisen

+

Also gilt Furcht der Vergangenheit

und die Angst der unsicheren Zukunft

+

Für das "Jetzt" - fehlt die Zeit, fehlen die Ruhe,

das Vertrauen und der klare Einblick