No. 10.727

2021-10-30 - 08:56
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

Gedanken

sind unsere einzigen Schranken.

Und Gedanken regieren die Welt,

weil die Welt aus Gedanken besteht.

+

Auch Geld besteht nur aus Gedanken

+

Entscheidend  ist  dabei,  mit  welchen

Emotionen wir die Gedanken aufladen


No. 10.726

2021-10-30 - 08:23
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

Die Art und Weise, mit welchem Gefühl wir

 Gedanken entwickeln, formen unser Dasein.

Gefühle prägen  Gedanken  zu Wirkungen.

Was immer wir an Gedanken mit Liebe aufladen,

wird liebevolle  Handlungen  zur Folge haben,

lässt damit liebevolle Auswirkungen entstehen

und bewirkt deren positive Resultate.

Aus:  DIE  NATUR  DER  GEDANKEN

tredition - verlag  hamburg


No. 9715

2021-03-11 - 14:47
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

A

Wenn der Geist weltliche Gedanken prägt,

entsteht die Begeisterung

+

Wenn die Seele Empfindungen prägt,

entsteht die Beseelung, der Wesenskern

⋅     ·     +     ·     ⋅

B

Gilt das auch für die Narren?

+

Ist die Begeisterung nicht eher eine Eigenschaft des Herzens?

Denn  der  Narr  hält  sie  nämlich  für  seine  Geistesgabe

+

Ja, das  Herz  wird auch von Gedanken „begeistert“,

wenn die Idee die Harmonie der Gefühle meistert

und Emotionen die Vernunft nicht verkleistert


No. 9695

2021-03-07 - 09:18
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

Gibt es "undenkbare" Vorstellungen?

Dinge und Zusammenhänge, die nicht zu begreifen sind?

Sind  es  Glaubensinhalte,  TrugbilderWeltpläne?

Oder sind es Propaganda und Visionen der Bestimmer?

Fängt das Denken erst mit dem Begreifen an?

Oder bereits mit dem Wahrnehmen?

Rufen diese Vorstellungen zuerst Emotionen hervor

und dann erst die Gedanken?

Emotionslose Gedanken gibt es –

bei  der  Künstlichen  Intelligenz  KI / AI

Gedankenlose Emotionen ebenfalls – bei der Liebe

(Siehe auch unter No. 8970 b)