No. 3563

2017-04-16 - 12:25
© 2006-2021 Gerd Peter Bischoff

Ein Krieg zerstört jeden Teilnehmer. Auch dann, wenn wir nur ganz alleine gegen uns selbst kämpfen. Krieg mit uns selbst, heißt Krieg gegen unser eigenes Bewusstsein, und das bedeutet einen schleichenden Tod. Diesen Krieg gewinnen wir immer, weil wir uns dabei zwar erfolgreich zerstören, aber selbst die ewige Verlierer sind.

Wir sind Sieger - aber keine Gewinner.

~

Diese bewusste Täterschaft zu erkennen und zu beenden, das bedeutet "Nicht – Tun".

Im "Nicht – Tun" herrscht Stille, Ruhe, Gnade, Vergebung und Liebe. Und nur darin erfolgt unsere Erkenntnis des wirklichen Seins als Erkennende, im Erkennen und schließlich im Erkannten. Ungeteilte Wesenheit ohne Persönlichkeit, ohne EGO, Erregung und Urteil, ohne Wille, Wünsche und Wege. Es geschieht, was zu geschehen hat. Und schon legen sich alle Tumulte unserer persönlichen Welt!